CL-Blog

Computerlinguistik & Politik

Du durchsuchst gerade das Archiv der Kategorie ‘Grammatikformalismen und ihre Parskomplexität’.

Kategorie: Grammatikformalismen und ihre Parskomplexität

Hier eine sehr umfangreiche Bibliographie zu vielen Themen unseres Seminars:

http://www.phil.uni-passau.de/linguistik/lehre/bibliografie/parsingformalismen.html

Weitere Literaturempfehlungen, der Terminplan und die Folien der ersten Sitzungen folgen.

Folien der ersten Sitzung: gfp1-9auf1

Folien der zweiten Sitzung: gfp2-9auf1

(jeweils 9 Folien auf einer Seite)
Nützliche Seiten:

http://wwwhomes.uni-bielefeld.de/jmichaelis/esslli2004/ (ein ESSLLI-Kurs von Gerhard Jäger und Jens Michaelis)

http://www.sfs.uni-tuebingen.de/emmy/veranst.html (verschiedene Kurse von Laura Kallmeyer und Wolfgang Maier)

2009 16 Apr

Programmänderung

Abgelegt unter: Grammatikformalismen und ihre Parskomplexität | RSS 2.0 | TB | Kommentare geschlossen

Anstatt des früher angekündigten Kurses “Theorie semiringgewichteter Automaten” wird am gleichen Sendeplatz die neue RTL-II-Doku, …
nein, der neue Kurs “Grammatikformalismen und ihre Parskomplexität angeboten”. Ich freue mich sehr, dass ich den Kurs nicht allein bestreiten muss, sondern mit Christoph Teichmann und Daniel Quernheim überaus kompentente Kodozenten gefunden habe (bzw. sie mich gefunden haben).
Aus der Kursbeschreibung:

Wir werden verschiedene Grammatikformalismen diskutieren, für die das
Wortproblem in polynomieller Zeit lösbar ist. Diese Diskussion wird ihre
Motivation, ihre formalen Eigenschaften und ihre Parsingalgorithmen
umfassen. Dabei steht eine mathematisch formale Behandlung im Vordergrund.
Es wird allerdings auch die Möglichkeit geben, Zeit in die konkrete
Umsetzung eines Parsers und in die Erstellung einer kleinen Grammatik zu
investieren. Nachfragen und Vorschläge der Studierenden sind willkommen.”

Im CL-Wiki steht auch ein vorläufiger Themenplan


CL-Blog läuft unter Wordpress 3.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
21 Verweise - 0,202 Sekunden.